(kl)eine Entschuldigung und die neuen iPods

Hallo alle zusammen.

Anfangs eine (kleine) Entschuldigung dafür, dass ich mich jetzt seit nun fast 2 Wochen nicht mehr gemeldet habe, aber ich habe momentan, da ich noch Schüler bin, echt jede Menge Arbeiten und Tests um die Ohren und komme dann nicht mehr zum Bloggen, bzw. hatte auch kein Thema gefunden. Ich weiß nicht, wie oft ich hier noch posten werde, aber sterben wird dieser Blog auf keinen Fall.

So nun zum eigentlichen Thema. Und zwar habe ich mir nun gestern auch mal die neuen iPods bei „FundK“ in Hannover angesehen.

Beim iPod touch hat sich ja bis auf die Kamera und die vorhersehbaren Innereien äußerlich nicht SO viel getan, wie bei z.B. dem iPod Nano, dennoch finde ich ihn sehr gelungen. Erstaunlicher Weise sieht man den Rand, den man beim Vorgänger noch sehen konnte nun gar nicht mehr und das Display wirkt auch deutlich näher am Finger, was wahrscheinlich damit zusammenhängt, dass die Displays ja wie beim iPhone 4 mit der vorderen Glasscheibe verklebt werden. Ausserdem sind beim direkten drauf gucken von vorne nun keine kleinen silbernen Ränder mehr zu sehen, sondern nur die Glasscheibe, was das gleich groß gebliebene Display meiner Meinung nach ein bisschen größer wirken lässt. Das Gerät fühlt sich insgesamt sehr gut und wertig an, wobei ich immer noch nicht verstehe, warum die gleiche spiegelnde, Fingerabdruck- und Kratzempfindliche Rückseite verbaut wird. Die Kamera macht gutes HD 720p bei 30fps Video, die Foto Funktion ist jedoch nur für das anschließenden Hochladen bei Facebook, Twitter o.ä. zu gebrauchen. Wer ordentlich knipsen will, sollte sich lieber ein iPhone 4 oder gleich eine „richtige“ Kamera zulegen. Das Retina Display ist bezüglich Auflösung und Blickwinkel leicht schlechter, als das des iPhone 4, aber trotzdem immer noch deutlich besser, als das der alten iPod Touch oder iPhone Generationen. Facetime konnte ich leider nicht ausprobieren, da ich zum andern Vorführ-iPod keine Verbindung aufbauen konnte und ein Mitarbeiter das Gespräch zum dortigen iPhone 4 abgebrochen hat und ich nicht weiter unangenehm auffallen wollte.

Die Preise für den iPod Touch laut Apple in Deutschland:

Der iPod Nano der mittlerweile 6. Generation ist wie ich finde gut gelungen. Obwohl das Display mit gerade mal 3cm x 3cm etwas klein ist fand ich es für die Größe sehr gut zu bedienen. Des weiteren fand ich die gefühlte Auflösung sehr hoch und damit immer angenehm. Die Menüführung erinnert nun nicht mehr an die des alten iPod Classic, sondern mehr an das iOS, was Sinn macht, da es, meiner Meinung nach, ein sehr weit entwickeltes Touchscreen Betriebssystem ist. Das einzige, was mich ab und an ein kleines Bisschen stört ist der fehlenden Home-Button, vom iPhone und iPod Touch. Allerdings würde ich auch nicht wissen, wo dieser noch Platz finden sollte. Wenn wir dann schon beim Platz sind, dank seiner Größe, seinem kleinen Gewicht und seines Clips auf der Rückseite des Gerätes findet dieser nahezu überall am Körper Platz. Und wenn man nun jedem zeigen will, was man gerade so hört, dann kann man das auch tun, indem man sich den iPod mit dem Display nach aussen an seine Kleidung klippt und diesen dann das Cover anzeigen lässt.

Die Preise für den iPod Nano laut Apple in Deutschland:

Den neuen iPod Shuffle konnte ich mir leider nicht angucken, da zu diesem keine Vorführmodelle vorhanden waren.

Die Preise für den iPod Shuffle laut Apple in Deutschland:

Fazit:

Die neuen iPod Modelle sind, wenn man noch keinen iPod Hat auf jeden fall zu empfehlen und man sollte sich, gerade beim iPod Touch meiner Meinung nach keines der Alten Modelle zulegen, wie sie aktuell z.B. bei „Saturn“ verkauft werden, da diese ihrer Zeit äußerst hinterher sind. Schade ist nur, dass bei allen iPods keine Kopfhörer mit Mikrofon und Fernbedienung mehr mitgeliefert werden. Ich selber habe solche und finde sie sehr praktisch, wenn man seinen iPod viel mit sich herum trägt und auch unterwegs gerne Musik hört. Diese können aber für einen Preis von 29.00€ >hier< nachbestellt werden. Sollte man nun aber auch noch gleichzeitig besseren Klang haben wollen, so empfehlen sich die „Apple In-ear Headphones“ ebenfalls mit Fernbedienung für 79,00€ >hier< bestellen.

Ich wünsche euch eine schöne Rest-Woche und ein erholsames Wochenende.

Euer Henning.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: