Die neuen Magic Devices

Hallo alle zusammen.
Ich weiß, dass dies hier eigentlich kein Blog ist, der sich um Apple oder ähnliches technisches bezieht, aber ich bin nun mal ein absoluter Apple-Fanboy, also wird es sich nicht vermeiden lassen, dass ich hier auch das ein oder andere Mal meine Gedanken und Meinungen zu Apple und anderen Produkten und Präsentationen kund tun werde.
Die Produkte, die am gestrigen Nachmittag also vorgestellt, bzw. aktualisiert wurden waren also: Der iMac, der Mac Pro, das 27″ Cinema Display, das Magic Trackpad und ein Apple eigenes Akkuladegerät samt Akkus.
Das klingt erstmal nach viel, aber besonders beim iMac, den ich ja vom Datenblatt her sehr gut kannte, viel mir erstmal auf, dass sich ja, im Gegensatz zu den Komponententypen, von der Grundliegenden Leistung beim kleinsten Modell, nichts getan hatte. Kein USB 3.0, kein schnellerer Fire Wire. Das war aber, wie ich finde klar, da Apple im Bezug auf neue Standarte meist sehr spät oder garnicht reagiert (z.B. Blue Ray und der SD Karten Anschluss) Dem Mac Pro, der meiner Meinung nach vom Design her immer noch hübsch, aber längst überflüssig ist, wurde leider kein Design-Update verpasst. Stattdessen werden nun in der Topausstattung zwei 6 Kern CPUs verbaut, die somit auf insgesamt 12 Kerne kommen, was meiner Meinung nach ziemlich beachtlich ist. Die Grafikkarte wurde im Top-Modell auch auf 1GB V-RAM aufgestockt.
Nun aber mal zu den wirklich wichtigen Sachen dem Zubehör.
Das „neue“ 27″ Cinema Display, welches im Prinzip genau so aussieht, wie sein kleiner Bruder das 24″ Cinema Display ist nicht nur äußerlich, sondern auch von den Anschlüssen gleich lediglich die Auflösung und die Größe wurden verändert.
Das Magic Trackpad sieht wie ich finde sehr gut aus und ist auch größer, als die aktuellen MacBook Pro Trackpads verfügt aber über keinen „richtigen“ Klick, sondern wird durch leichte Berührung zum „klicken“ gebracht.
Da wie ich finde der Bluetooth Tastatur und Magic Mouse mit herkömmlichen AA Batterien schnell der Strom ausgeht produziert Apple nun auch ein eigenes Ladegerät für AA Akkus und liefert sogar noch 6 Akkus mit.
Ich werde mir davon wahrscheinlich nur das Ladegerät samt Akkus kaufen, da ich darin zumindest bei mir hohen bedarf sehe.
Was ich nochmal zu diesem Blog Eintrag anmerken möchte ist, dass ich ihn komplett auf meinem iPod Touch mit der WordPress App geschrieben habe.
Eine schöne Woche noch
Euer Henning.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: